Das Thema dieser Installation ist die audiovisuelle und kartographische Umsetzung meiner langjährigen Beschäftigung mit der Fläche des ehemaligen Saarbrücker Kohlehafens bzw. des in den 80er Jahren dort entstandenen Bürgerparks.
Dies beinhaltet vor allem Erkenntnisse meiner geographischen Diplomarbeit, in der ich mich bereits 1998 mit der Bewertung der gleichen Fläche hinsichtlich ihrer kulturhistorischen Bedeutung beschäftigt hatte.
Eine Landkarte ist eine große nicht-lineare Erzählung, die stets auch den Kartographen widerspiegelt. Durch das Betrachten einer Karte erhält man eine neue Perspektive auf die Dinge und erfährt gleichzeitig einen zusätzlichen Reflexionsraum, der die Wahrnehmung verändern kann.
Ich realisierte eine subjektive Karte der Hafeninsel in Form einer begehbaren Klanginstallation.
Die Mehrkanalkomposition basiert auf Klängen und Geräuschen, die ich am Dillinger Hafen (dem heutigen Kohlehafen des Saarlandes) aufgenommen habe.
15 Lautsprecher und beinahe 1000 Meter Lautsprecherkabel werden zu sichtbaren Karten-Signaturen, während der Klang weitere Kartenebenen temporär eröffnet.


Ausstellung | Exhibition: HBKsaar Diplom, Sonderwerkstatt Eurobahnhof, Saarbrücken 2007








© Denise Ritter